Visitenkarten

Ihre Visitenkarte sollte Sie und Ihr Unternehmen repräsentieren. Deshalb sollten Sie auf dieses kleine Stück Papier großen Wert legen.

Wir bieten Ihnen Karten in verschiedenen Ausführungen, von Kleinauflagen bis hin zu mehreren Versionen in unterschiedlicher Stückzahl. Günstige und schnelle Karten können wir für Sie im Digitaldruck produzieren, hier sind die Möglichkeiten bezüglich Papierwahl und Farbigkeit jedoch begrenzt. Die wertigen/hochwertigeren Karten drucken wir gern im Offset. Hier stehen Ihnen prinzipiell alle Optionen offen, auch was die Veredelung anbelangt (Prägung, Lacke).
Alle unsere Karten werden in einem kleinen praktischen Visitenkarten-Karton geliefert.

Welches Papier für meine Visitenkarte?

Je nachdem, was Sie benötigen, sollten Sie gründlich die Papiersorte auswählen. Wir stellen Ihnen gern unser Papiermusterbuch zur Verfügung, in dem alle Papiere „gefühlsecht“ katalogisiert sind.

Gerade bei den Visitenkarten ist darauf zu achten, dass Sie eine Papiersorte verwenden, die eine hohe Qualität besitzt. Je fester, je stärker, je einzigartiger, umso besser. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Büttenpapier? Das wirkt edel und Ihr Gegenüber trägt etwas Schmeichelndes und Einzigartiges in der Hand. Strukturpapier in brillantweiß legt einen leuchtenden Auftritt hin und eignet sich für textlastige Visitenkarten ohne Farbfelder.

Tipps für Ihre Visitenkarte:

    1. Behandeln Sie Ihre Karte gut und knicken Sie diese nicht.
    2. Denn wenn sie nicht frisch und unverbraucht aussieht, dann übertragen sich diese Attribute auch auf die Einschätzungen auf Ihre Arbeitsweise.
    3. Übertreiben Sie nicht: Ihre primäre Geschäftsfunktion sollte klar sichtbar sein. Zu viele Elemente, zu viele Grafiken stören die Funktionalität.
    4. Vergessen Sie keine Informationen: Name, Funktion, Telefon, E-Mail, Homepage sind ein "Muss"; Fax und Social Media-Kontakte ein „Kann“.
    5. Keine alten Informationen verbreiten. Kein Durchstreichen, keine Ergänzungen.
    6. Verwenden Sie gängige Formate (85 x 55 mm), denn eine Visitenkarte soll praktisch und gut verpackt ihren Platz in Seiten- oder Jackettaschen finden.
    7. Überlegen Sie das Design. Es sollte zu Ihnen und Ihrem Business passen. Das ist oft nicht einfach - wir beraten Sie gern.
    8. Wählen Sie ein gutes Papier und sparen Sie nicht an einer guten Qualität.
    9. Definieren Sie Ihr "Corporate Design". Denn als Teil dessen, hat die Visitenkarte eine außerordentliche, ja quasi absolut präsentative Bedeutung.
    10. Nehmen Sie immer Karten mit. Stellen Sie sich vor, Sie treffen auf einen potentiellen Kunden und Sie können keinen „Fingerabdruck“ hinterlassen.
    11. Überreichen Sie als „Ranghöchster" zuerst Ihre Karte.
    12. Lehnen Sie keine Karte ab. Stecken Sie diese nicht sofort ein, werfen Sie als Respekt wenigstens einen kurzen Blick darauf.
OBEN